Buttenheim: St. Georgenbräustäbla und Felsenkeller Previous Touristisches Next Gebackener fränkischer Karpfen
itk-logo

 

München: Augustiner Bräustuben


Ein Blick in den hinteren Teil

Als Franke werde ich mich über Münchner Bier offentlich nicht groß äußern – vielleicht wird's jetzt besser, nachdem Belgier einen wesentlichen Teil der Brauereien übernommen haben. Trotzdem empfehle ich die Brauereigaststätte des Augustinerbräu – der Räumlichkeiten, des Essens und des Preisniveaus wegen.

Die Augustiner Bräustuben liegen abseits der ausgetretenen Touristenpfade – allerdings nur ganz knapp: Wer von der S-Bahn-Station Hackerbrücke zum Oktoberfest pilgert, stößt zwangsweise auf den Anfang der Landsberger Straße. Die paar Meter nach rechts lohnen, denn das Essen ist dort besser und deutlich billiger als das typische Brathuhn auf der Wies'n.

Ein Blick in den Stall der Brauereirösser – während der Wies'n stehen sie hier.

Natürlich ist die Brauereigaststätte einer Großbrauerei eine Massenabfütterungsanstalt, ausgelegt auf großen Durchsatz. Aber in der Küche sind engagierte Profis am Werk, was sich z.B. am frisch geriebenen Kren auf dem Tafelspitz zeigt.

Der große Saal mit den langen Bierbänken hat durchaus kommunikative Aspekte. Man findet wohl mehr Einheimische hier als rings um den Marienplatz in Donisl & Co. Absolut einmalig ist aber die Sichtscheibe zum Stall der Brauereirösser: Wenigstens während der Wies'n stehen sie hier – acht riesige, schwarze, glänzend gestriegelte Kaltblüter.

Augustiner Bräustuben
Landsberger Str. 19
80339 München
Tel. 089/50 70 47

TOP
Alexander von Obert * http://www.techwriter.de/thema/muenchen.htm
Letzte Änderung: 08.12.03 (Bilder ergänzt)


Startseite
Suche

Touristisches

Buttenheim: St. Georgenbräustäbla und Felsenkeller
München: Augustiner Bräustuben
Gebackener fränkischer Karpfen
Biervielfalt in Nürnberg
Inoffizieller, subjektiver Führer zum Christkindlesmarkt Nürnberg