Auslandsüberweisungen Previous Tips und Tricks (diverses) Next Die "Gelben Seiten" nutzen?
itk-logo

 

Das Internet vergisst nichts


Anonymität im Internet ist eine Illusion

Neulich erhielt ich von einem Bekannten eine Mail, in der er mich um einen Rat bat:

Wie du weißt, habe ich sehr viel im Netz gepostet. Ursprünglich unter [einem Alias]. Bin aber auf ganz gemeiner Weise "geoutet" worden – da hat man rigoros nach alten Sachen herumgesucht (aus dem Usenet, 1996!), die ich unter dem Mantel der Anonymität geschrieben hatte (von wegen), diese hervorgeholt und mich als Autor identifiziert. War der Horror, echt.

Danach, nach vielen Gesprächen mit Anderen, habe mich dafür entschieden, unter eigenem Namen eine Art "Gegenpropagandakampagne" zu veranstalten. Diese Strategie ist voll nach hinten losgegangen. Hat alles nur noch schlimmer gemacht.

Wenn man heute nach [Vor- und Nachname] googelt, spuckt die Suchmaschine als erstes eher unangenehme Sachen raus.

Was ich möchte ist, dass folgende Links als erste erscheinen: [zwei Websites]

Weisst du, wie das zu bewerkstelligen ist?

Ich habe nämlich Angst, wenn ich jetzt anfange, Förderanträge für [bestimmte gemeinnützige Aktivitäten] zu stellen: Ergoogelt man meinen Namen, dann erscheinen als Erstes [zwei völlig legale, aber nicht unbedingt mehrheitsfähige Websites]. Das könnte das wirklich verheerende Folgen haben.

Meine Antwort war wenig ermutigend: Es gibt viel zu viele Speicherorte für Informationen, die man einmal freigesetzt hat.

  • Beim Usenet (Newsgroups) ist es völlig hoffnungslos: Was man dort schreibt, wird umgehend auf viele andere Rechner kopiert. Auch wenn die meisten News-Server die Nachrichten innerhalb weniger Tage wieder löschen: Nicht nur Google Groups legt einigen Ehrgeiz hinein, möglichst alle Beiträge für alle Ewigkeit verfügbar zu halten – kombiniert mit den leistungsfähigsten Suchmaschinen der Welt.
  • So ziemlich alles, was über Websites zugänglich war, existiert in diversen Kopien auf den verschiedensten Rechnern. Kostprobe gefällig? Dann sehen Sie sich mal an, wie diese Website vor bald 10 Jahren aussah.

Kein Wunder, dass manche Firmen aus dem hier beschriebenen Problem eine Geschäftsidee gemacht haben. Sucht man etwa nach complaintremover.com, fällt vor allem eines auf: Außer den Werbetexten findet man herzlich wenig.

Mir fiel aus meinem Kompetenzbereich heraus nicht viel mehr ein, als einigen Websites mit erwünschten Inhalten zu einem besseren Ansehen bei den Suchmaschinen zu verhelfen.

Spuren im Internet vermeiden

Ein wichtiger Grundsatz sollte deshalb sein, möglichst wenige öffentliche Spuren zu hinterlassen und sich bei öffentlichen Äußerungen dieser Gefahr immer bewusst zu sein. So lange man sich über völlig unverfängliche Dinge unterhält, sind Benutzernamen in Foren usw. wohl hinreichend sicher. Ich fand aber z.B. von einer flüchtigen Bekannten mehr zufällig Beiträge in der Website einer Selbsthilfegruppe, dass sie wegen Krebs eine Totaloperation hatte und sich seitdem nicht mehr als vollwertige Frau empfand. Das erklärte mir so einiges an ihrem Verhalten. Hier gehört z.B. der Betreiber der Website dafür geohrfeigt, dass er solche Beiträge mit Realnamen zulässt und Suchmaschinen den Zugriff auf seine Foren erlaubt.

Hier liegt auch ein wesentlicher Grund, warum ich auch weiterhin nur Mailinglisten betreibe. Alle Kommunikation durchläuft einmal den Listserver und ist dann nicht mehr zugänglich – außer auf den Festplatten der Teilnehmer. Ich weigere mich auch, ein durchsuchbares Archiv zur Verfügung zu stellen. Garantiert ist so mancher froh, dass einige seiner geistigen Ergüsse nicht mehr zugänglich sind...

Literatur

Need Someone to Watch Your Back?
In: Wired Blog Network, 23. Oktober 2006
Nakashima, Ellen: Harsh Words Die Hard on the Web
In: Washington Post vom 7. März 2007; Seite A01
Gray, Michael: Reputation Defender – Virtual Arm Twisting
In: Graywolf's SeoBlog, 7. November 2006
TOP
Alexander von Obert * http://www.techwriter.de/thema/dasinter.htm
Letzte Änderung: 14.07.10 (bereinigt)


Startseite
Suche

Tips und Tricks (diverses)

Auslandsüberweisungen
Das Internet vergisst nichts
Die "Gelben Seiten" nutzen?
Funkverbindungen
Mobilfunk und Datenschutz
Schnurlose Maus / schnurlose Tastatur: Reichweite erhöhen
Standby-Stromversorgungen und andere unsichtbare Verbraucher
Tutorials
Urheberrecht
Warum eine Website veröffentlichen?